• Onboarding bei PHOENIX

    Onboarding bei PHOENIX

    Drei unabhängige Standorte ohne Verbindung? Von wegen! Bei Phoenix Design wird viel Wert auf ZUSAMMENarbeit zwischen Stuttgart, München und Shanghai gelegt – und dafür auch Zeit und Geld investiert. Denn wir glauben an die Energie im Team, die sich durch den persönlichen Kontakt voll entfalten kann. Deshalb bringen wir unsere neuen Designer in China auch zu unseren Standorten nach Deutschland – so auch Shufen Guo.

    Shufen Guo (re.) ist die erste Interaction Designerin in unserem wachsenden Studio Shanghai. Nach einer ersten Einarbeitungsphase in China kam Gigi nach Deutschland – zum ersten Mal in ihrem Leben –, um die restlichen rund 60 Mitarbeiter/-innen kennenzulernen und sich einen Eindruck von der hiesigen Arbeitsweise zu verschaffen. Insgesamt 3 Wochen verbrachte sie in Stuttgart und München, für ein neues Kulturerlebnis, neue Designerfahrungen und die Unterstützung der laufenden Projekte der jeweiligen Teams mit ihrer ganz persönlichen Sichtweise. Immer an ihrer Seite: ihr "Onboarding-Buddy" Carolin Schmitt (li.), UX Designerin bei Phoenix Design in Stuttgart, für allgemeine Fragen und Themen.

    Gigi studierte Kunst und Design an der Sun Yat-Sen Universität in Guangzhou/China mit dem Schwerpunkt auf kreativer Gestaltung. In ihrem Austauschsemester an der Taiwanesischen Shih-Chien Universität belegte sie Kurse in Kommunikationsdesign und entdeckte ihr Interesse für Interface und Interaction. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie über drei Jahre bei Harman International, angefangen vom Praktikant bis zum Design Lead. „Für mich bedeutet Design Dinge zu erschaffen oder Probleme zu lösen auf eine logische, schöne Art und Weise. Ohne Logik kann ein Produkt vor den Bedürfnissen des Nutzers nicht bestehen“, beschreibt sie ihre Design-Philosophie. Gigi sieht ihre Aufgabe deshalb darin hinter die Fassade zu schauen und eine nutzerfreundliche Produkterfahrung sicherzustellen.


    Im Kurz-Interview beantwortet Gigi zwei Fragen zu ihrem Onboarding-Programm in Deutschland.

    Was ist deine beste Erinnerung an deine Zeit in Stuttgart und München?
    Ich glaube bei einem Onboarding-Programm geht es nicht nur um die eigene Arbeitsweise, sondern vielmehr darum, jeden Menschen im Unternehmen kennenzulernen. Zeit miteinander zu verbringen, um die PHOENIX Kultur zu erleben. Der lustigste Moment der Reise war, als mich Caro zum traditionellen Karneval mitnahm, da zeigten die Menschen ihre verrückte und spaßige Art.

    Was nimmst du an Erfahrungen mit nach China?
    Mit dem Onboarding-Programm lernte ich den gesamten Projektprozess bei PHOENIX kennen, sprach mit jedem Kollegen persönlich und achtete darauf an wen ich mich zukünftig für Unterstützung in einem bestimmten Projekt wenden kann. Es ist toll, dass es bei Phoenix Design so viele talentierte Experten in jedem Schritt des Designprozesses gibt. Das Onboarding-Programm hilft die Distanz zwischen Stuttgart, München und Shanghai zu verringern, um sicherzustellen, dass wir eine Familie sind und unsere Philosophie Logik, Moral und Magie miteinander teilen.
     

    Onboarding bei PHOENIX